Anmeldung Fachbetriebe

Das Maximum an Effizienz durch Röhrenkollektor

Den Begriff Solarthermie oder Thermische Solaranlage gibt es mittlerweile schon einige Jahre. Was neu ist, ist der sogenannte Röhrenkollektor. Der Röhrenkollektor arbeitet dabei fast genauso, wie der Flachkollektor, der im Moment bei der Solarthermie am meisten angewendet wird. Der Unterschied beim Röhrenkollektor ist aber, dass der Wirkungsgrad erheblich verbessert ist
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Der Röhrenkollektor besitzt in der Regel mehrere Röhren, die nebeneinander angeordnet sind. Innerhalb der Röhren befindet sich ein Absorber, der die Wärmeenergie aufnimmt und umwandelt. Diese sind luftleer, das heißt es herrscht ein Vakuum. Durch dieses Vakuum hat der Röhrenkollektor deutlich niedrigere Wärmeverluste an die Umgebung als ein Flachkollektor.

RöhrenkollektorBild: Viessmann Werke

Vor allem bei hohen Temperaturunterschieden zwischen Kollektor und Außenluft verliert ein Flachkollektor hohe Mengen an Wärme an die Umgebung. Ein Solarthermie Röhrenkollektor arbeitet immer noch mit sehr guter Effizienz weiter. Innerhalb des Röhrenkollektors wird die Solarflüssigkeit erhitzt und die Wärme kann zum Solarspeicher verbracht werden. Ein Röhrenkollektor hat allerdings auch seinen Preis: er kostet mehr als ein Flachkollektor derselben Größe.

Die Einsatzbereiche vom Röhrenkollektor in der Solarthermie sind vielfältig - von der Heizungsunterstützung mit einer Solarheizung bis hin zur industriellen Prozesswärme sind diese Kollektoren überall einsetzbar. Bei der Warmwasserbereitung in einer thermischen Solaranlage ist der Röhrenkollektor allerdings vielleicht etwas zu leistungsstark oder zu preisintensiv, so dass dort der Flachkollektor eventuell die bessere Wahl ist.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Oliver Wulf, Redakteur SolarContact.de